Basiswissen - Stroboskope

Stroboskope sind vielseitig einsetzbare Instrumente für die Visualisierung von sehr schnellen Bewegungsabläufen. Sie sind unverzichtbare Werkzeuge für die Überwachung und Inspektion von Fertigungsanlagen z. B. in der Druck- und Textilindustrie. Aber auch für allgemeine Wartungs- und Inspektionsaufgaben in allen Industriebereichen. Stroboskope ermöglichen auch die berührungslose Drehzahlmessung und Schwingungsmessung: Stimmt die Blitzfrequenz des Stroboskops mit der Bewegungsfrequenz überein erscheint das Messobjekt stehend.

Stroboskope lassen sich in stationäre und portable Versionen unterteilen. Eine andere Unterteilung kann nach dem Prinzip der verwendeten Lichtquelle erfolgen: Xenon oder LED.

Nachfolgend gehen wir zunächst auf die stationären Stroboskope ein.
Möchten Sie direkt zu den detaillierten Informationen der portablen Stroboskope, dann klicken Sie hier.

Weitere Informationen zu unseren Stroboskopen finden Sie hier:

Produktfinder - Stroboskope

Allgemeine Funktionsweise

Die meisten von uns kennen Stroboskope. Entweder als typische Partybeleuchtung oder zur Feinjustierung der Geschwindigkeit bei klassischen Plattenspielern. Oder wir erinnern uns an die vermeintlich rückwärts laufenden Räder bei Filmaufnahmen von z.B. Motorrädern. Aber wie funktioniert dieses interessante Phänomen?

Die Funktionsweise aller Stroboskope geht auf eine Entdeckung des Engländers Peter Marc Roget im 18. Jahrhundert zurück. Er beobachtete die Räder einer Kutsche durch einen Lattenzaun und wunderte sich über das surreale Bild der Speichen. Anstelle des Lattenzaunes kann auch ein Gerät verwendet werden, das Lichtblitze in sehr regelmäßigen Abständen abgibt, wodurch bei dunkler Umgebung Bewegungen abgehackt, als eine Abfolge von stehenden Bildern, erscheinen.

Das menschliche Auge stellt sich auf die durch diese Lichtblitze erzeugte Helligkeit ein und nimmt nur die beleuchteten Bilder war. Wird nun die Blitzfrequenz (= die Anzahl der Blitze pro Minute, abgekürzt „FPM“ / oder auch als Blitze pro Sekunde, dann „FPS“ oder Hz) mit der Bewegungsfrequenz synchronisiert, sehen wir ein stehendes Bild. Weichen Blitzfrequenz und Bewegungsfrequenz geringfügig voneinander ab, kann die Bewegung stark verlangsamt, vollständig beobachtet werden.

Die beiden Möglichkeiten stellen auch die im professionellen Einsatz überwiegenden Anwendungen dar:

1. Eine berührungslose Geschwindigkeitsmessung. Dies wird ermöglicht, durch die Umkehr des oben beschriebenen: Wenn eine mit Stroboskopblitzen beleuchtete Bewegung „eingefroren“ ist, entspricht die im Stroboskop angezeigte Blitzfrequenz exakt der Bewegungsfrequenz.

2. Zur Überwachung von schnellen Prozessen werden diese mit einer geringfügig abweichenden Frequenz „angeblitzt“. Die Bewegung läuft nun stark verlangsamt vor dem Auge des Betrachters ab.

Alle Stroboskopanwendungen haben eines gemeinsam: Das eigentlich Messinstrument ist das menschliche Auge. Mittels Stroboskopblitzen werden „lediglich“ die Lichtverhältnisse geschaffen, damit das Auge seine Messaufgabe wahrnehmen kann. Wobei dieser Umstand auch ein wichtiger Vorteil ist: Kein automatisches Inspektionssystem passt sich so schnell und fehlerfrei auf sich ändernde Umgebungsbedingungen und/oder Aufgaben an.

Stationäre Stroboskope

Stationäre Stroboskope sind ein enorm wichtiges Messmittel im Bereich der Flächeninspektion von hochschnellen Prozessen geworden. Auch als hocheffiziente Lichtquelle für industrielle Bildverarbeitungstechniken stellen Sie wichtige Komponenten dar. Mit den heute zur Verfügung stehenden Produkten ist es möglich Bandbreiten bis über drei Meter zu beleuchten.

Die enorm kurzen Rüstzeiten und die einfache Handhabung erlauben es, ein flexibles und ausgesprochen kosteneffektives Prüfszenario zu realisieren.

RHEINTACHO entwickelt ihre Stroboskope stets mit dem Anspruch die höchste Lichtstärke bei gleichzeitig niedrigster Blitzdauer bei den Leuchtquellen Xenon und LED bereit zu stellen.

Die Geräte wurden für den Einsatz in unterschiedlichsten Industrieumgebungen entwickelt. Sie  kommen unter anderem ohne externe Kühlung aus. Dadurch konnte das Gehäuse komplett geschlossen werden und ist so gegen Verschmutzung geschützt. Dies hat die Lebensdauer entscheidend verlängert.

LED

Entwickelt für den Einsatz im Industriealltag und den Fokus auf lange Lebensdauer, niedrigem Energieverbrauch und möglichst variablen Einsatzmöglichkeiten ermöglichen RHEINTACHO LED Stroboskope  stets optimale Lösungen im Bereich der Flächeninspektion. Durch kontinuierliche Weiterentwicklungen kann man die hier am Markt lichtstärksten Lösungen anbieten. 

XENON

Durch ihre bislang noch unerreicht kurze Blitzdauer stellen Xenon Stroboskope eine alternative zu den LED Stroboskopen dar. Die eigens von RHEINTACHO entwickelten Xenonlampen zeichnen sich zusätzlich dazu durch eine hohe Lichtstärke und Lebensdauer aus.


Portable Stroboskope

Heutige Produktionsprozesse stellen sehr diffizile Anforderungen an die jeweilige Messtechnik im Bereich ihrer Wartung und Instandsetzung. Strenge Qualitätsvorgaben, komplexere Maschinenstrukturen zur Realisierung kurzer Durchlaufzeiten  und die Forderung nach einer 100%igen Verfügbarkeit erfordern flexible und hochpräzise Prüfmethoden.

Hier bieten RHEINTACHO Handstroboskope optimale und bewährte Lösungsmöglichkeiten.

LED

Die RHEINTACHO hat sich sehr früh mit dem Thema LED Stroboskopie beschäftigt und das Potenzial dieser Technologie erkannt. Neben der langen Lebensdauer der Leuchtkörper eröffneten sich auch komplett neue Anwendungsbereiche durch das Gehäusedesign.

Das RT STROBE pocketLED mit seinen IP65 Eigenschaften war das erste seine Art und für Messeinsätze unter kritischsten Umgebungsbedingungen entwickelt worden. Durch das umfangreiche Funktionsangebot ist es möglich sehr flexible und hochpräzise Messungen und Einstellungen vor Ort durchzuführen.

Auch die neue RT STROBE qbLED Serie bietet entscheidende Weiterentwicklungen und Neuerungen in diesem Produktsegment. Neben dem intuitiven Bedienkonzept bietet die hohe Lichtstärke einen entscheidenden Zugewinn beim Messabstand.
Die Version des RT STROBE super qbLEDs ist das weltweit erste Stroboskop mit Auto-sync Laserfunktion. Dadurch entfällt der Teil der oft zeitaufwendigen und komplexen Suche nach der Synchronfrequenz. Das Messergebnis liegt in Bruchteilen von Sekunden vor.

XENON

Das Xenon Handstroboskop RT STROBE pocket rolux ist seit über zehn Jahren ein fester Bestandteil im Produktprogramm. Aktuell ist das Gerät in der 2. Generation verfügbar. Es ist gerade die einfache Bedienung bzw. Handhabung sowie die für diese Lichtquelle außerordentlich hohe Lichtstärke die es zu einem branchenübergreifend vielseitig einsetzbaren Messwerkzeug machen.