Aufgrund der hervorragenden Arbeit unseres COVID19-Krisenteams und des verantwortungsvollen Verhaltens unserer Mitarbeiter sind alle unsere Abteilungen einsatzbereit. Die Versorgungssituation für einige Einkaufsteile ist angespannt, aber nicht unterbrochen. Wo möglich, arbeiten wir im Home Office. Auch zahlreiche interne Besprechungen führen wir per Video durch. In den Bereichen Produktion, Qualität, Logistik und anderen, in denen die Notwendigkeit zur Präsenz besteht, wurde in den letzten Wochen in einem Schichtmodell gearbeitet. Da  die Infektionsraten in ganz Deutschland glücklicherweise sinken, kehren wir zum 1. Juni wieder zu unseren Standardarbeitszeiten zurück.

Wir setzen uns mit ganzer Kraft dafür ein, diese positive Entwicklung nicht zu gefährden. Im Sinne unserer Mitarbeiter, Ihrer Angehörigen und unseren Kunden / Geschäftspartner.

Welche Maßnahmen wurden intern zum Schutz ergriffen?

Die RHEINTACHO Gruppe hat eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um sowohl Mitarbeiter als auch Geschäftspartner zu schützen und so den Geschäftsbetrieb sicherzustellen. Eine möglichst umfassende Information unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner ist uns wichtig. Durch die Einsetzung einer interdisziplinären Arbeitsgruppe möchten wir eine schnelle Kommunikation und Umsetzung von beschlossenen Maßnahmen erreichen.

Die Hygienemaßnahmen wurden intensiviert und eine flächendeckende, laufend aktualisierte Aufklärung über Maßnahmen zur Prävention von Infektionen ist gewährleistet. Dazu gehören strikte Hygiene- und Verhaltensvorgaben, generelle Reiseverbote und eine deutliche Reduzierung von Meetings.

Werden weiterhin Kundenbesuche durch RHEINTACHO Mitarbeiter unternommen?

Prinzipiell sind alle unsere Mitarbeiter vor dem Hintergrund der Reduzierung von persönlichen Kontakten dazu angehalten, Termine auf eine mögliche Verschiebung zu überprüfen und in Absprache mit dem Kunden neu zu terminieren. Wir haben alle in näherer Zukunft anstehenden Messebesuche und Messeaktivitäten eingestellt.

Alle direkten Kontakte sollten auf alternative, digitale Möglichkeiten (Telefon, Skype etc.) umgestellt werden bzw. auf spätere Zeitpunkte verschoben werden.

Zudem wird auf Körperkontakt (z. B. Händeschütteln) verzichtet.

Empfangen wir Besucher?

Unangemeldete Besucher werden nicht empfangen. Bis auf weiteres empfangen wir generell Besucher nur in absoluten, nicht aufschiebbaren Einzelfällen. Diese Termine sind vorab explizit mit den Gesprächspartnern abzustimmen und freizugeben. Alle direkten Kontakte sollten auf alternative, digitale Möglichkeiten (Telefon, Skype etc.) umgestellt bzw. auf spätere Zeitpunkte verschoben werden. Zudem wird auf Körperkontakt (z. B. Händeschütteln) verzichtet.

Kommt es gegenwärtig zu Verzögerungen bei Produktion & Auslieferungen?

Nein. Unsere damit betraute Arbeitsgruppe trifft sich regelmäßig, um die gegenwärtige Entwicklung immer aktuell zu beurteilen und so schnellstmöglich reagieren zu können. Die Auslieferung unserer Produkte wird durch die Folgen des Coronavirus gegenwärtig nicht beeinträchtigt. Somit sind mit Stand heute sowohl Produktion als auch die generelle Lieferfähigkeit durch verschiedene Maßnahmen sichergestellt. Aufgrund der besonderen Dynamik beobachten wir alle Entwicklungen und mögliche Konsequenzen für unser Geschäft sehr genau. Sollte sich die Situation verändern, werden wir die betroffenen Kunden direkt kontaktieren.